Skip to main content
Tourentipp

Um das Soodener Bergland

MTB-WT 05

-- km -- m -- m
IVM RheinMain | Zuletzt geändert: 13.06.2017

Start: Bad Sooden-Allendorf - Länge 51,3 km - 1.400 Höhenmeter - Schwierigkeitsgrad schwer ZUM NAMEN: Das Soodener Bergland (Naturraum) mit z.T. steilen Gehängen in Grauwacke und Buntsandstein reicht unmittelbar an das Werratal heran. Bei der Anlage der Talweitung hat Salztektonik infolge unterirdischer Auslaugung von Salzen mitgewirkt. Aus dem Zechstein aufsteigende Solquellen gibt es bei Bad Sooden-Allendorf (Heilbad). Die Grauwackenerhebungen finden im 490 m hohen Roßkopf ihre zentrale und höchste Erhebung und werden als Kern der Grundgebirgsaufwölbung von offenen, ca. 350 m hohen Zechsteinhochflächen umgeben. Mit steilen bewaldeten Hängen fallen sie zu den tief eingeschnittenen, der Werra zugewandten Quertälern ab.

Schwierigkeitsgrad: schwer

In der Karte anzeigen
Link zur Tour kopieren

Mountainbiker

Quelle: Shutterstock.com Lizenz: ccby Autor: Sportpoint/shutterstock.com
  •  uk-cover
  • Kreise und Kommunen entlang der Strecke
    Kommunen entlang der Strecke

    Durchfahrene Orte: Bad Sooden-Allendorf - Lückertshof - Hitzerode - Orferode - Kammerbach - Hilgershausen - Ellershausen - Ahrenberg Sehenswertes: Bruchteiche - Wallanlage "Römerlager" und die Hügelgräber - Höllental - NSG Bilstein im Höllental (Aufgrund seiner einzigartigen Vegetation (viele Arten erreichen hier ihre abs. Verbreitungsgrenze) hessenweit einer der bedeutendsten Fels-Reliktstandorte für seltene u. gefährdete felstyp. Tier- u. Pflanzenarten.) - ökologischer Lehrpfad Orferode - Talaue des Dudenbach - Hilgershäuser Höhle - Weiberstein - Roßkopf und Roßkopfturm -Jägereiche - Gradierwerk