Skip to main content
Themenroute

Rhönradweg

176 km 1714 m 1768 m
IVM RheinMain | Zuletzt geändert: 17.05.2022

Der 180 km lange Rhönradweg ist ein Produkt der Länder Thüringen, Bayern und Hessen. Er erschließt das Biosphärenreservat Rhön dem sanften Tourismus und führt von Bad Salzungen an der Werra bis Hammelburg (Bayern). Rund 160 km des Radweges verlaufen in den Flusstälern von Werra, Ulster, Brend und Fränkischer Saale und sind bequem zu befahren. Ausgenommen davon ist die Überquerung der "Langen Rhön". Auf sechs Kilometern sind 250 Höhenmeter zu überwinden. Die sportlichere Variante verläuft ab Hilders, Stadtteil Batten. Hier zweigt der 18,5 km lange Hochrhön-Radweg ab. Auf asphaltierten Wirtschaftswegen geht es durch eine Weidelandschaft mit den für die Rhön typischen, mit Blockbasaltsteinen durchsetzten, Hutungen nach  Frankenheim, dem höchstgelegenen Rhönort. Bis zum Anschluss an den Rhönradweg bestehen Möglichkeiten, sich am ehemaligen Wachturm über die alte Demarkationslinie zu informieren oder das Schwarze Moor zu erkunden. Die Verbindungen des Rhönradweges mit den Hessischen Radfernwegen R3 Spätlesereiterradweg von Tann (Rhön) nach Rüdesheim am Rhein und dem R 2  im Sinntal , dem 'Kegelspielradweg' und dem 'Milseburgradweg' erschließen dem Radwanderer weite Teile Hessens.

In der Karte anzeigen
Link zur Tour kopieren

Gleitschirmflieger in der Rhön

Quelle: Tobias Arhelger/Shutterstock.com Lizenz: ccby Autor: Tobias Arhelger
  •  uk-cover
  • Oberflächenbeschaffenheit
    Asphalt / Beton 87.6%
    Pflaster / Rasengitter 1.5%
    Wassergeb. / Schotter 1.9%
    Unbefestigt 5.5%
    Unbekannt 3.5%
  • Radwanderkarten
    Name der Karte: (1) Spiralo Rhönradweg
    (2)ADFC Regionalkarte Rhön
    Maßstab: 1:50.000 (1) und 1:75.000 (2)
    ISBN: 3-87073-222-9 (1) und 3-87073-222-9 (2)
    Preis: 9,95 (1)
    Herausgeber: BVA Bielefelder Verlag
    Bezugsquelle: Fremdenverkehrsverband Rhön e.V. und Buchhandel